DOGE erwacht mit Protokoll-Update wieder zum Leben

DOGE erwacht mit Protokoll-Update wieder zum Leben

  • Doge bringt ein neues Update in den Vordergrund.
  • Elon Musk ist der Top-Endorsee für DOGE.
  • Das ist jetzt mehr als nur ein „Scherz“.

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz aufbauen.

Ein neues Protokoll-Update namens Dogecoin Core 1.14.3 wurde von den Dogecoin-Entwicklern veröffentlicht.

Die beiden entscheidenden Verbesserungen des Updates konzentrieren sich auf die Synchronisationsgeschwindigkeit und die Reduzierung der „default mempool expiry time“.

Die Entwicklung von Dogecoin ist seit Oktober 2019, also bis gestern, zum Stillstand gekommen. Es scheint, dass Dogecoin bei Bitcoin Bank offiziell zurück ist, nach einem Beitrag von Lead-Entwickler Ross Nicoll in der r/dogecoin subreddit. Er erklärte, dass die Veröffentlichung einer neuen Iteration des Dogecoin Core-Protokolls.

Elon Musk Blasts DOGE auf den Mond

Dogecoin ist ursprünglich eine Kryptowährung, die geschaffen wurde, um den Krypto-Raum zu verspotten, wie der Gründer Jack Palmer zugab. Dennoch nahm jeder die Inu Shiba-Münze ernst, insbesondere Tesla-Gründer Elon Musk. Seine Affinität zu DOGE hat nicht nur den Preis gepusht, sondern nun auch die Entwicklung vorangetrieben.

Anfang Februar hat Lead Maintainer Nicoll begonnen, ein paar Pull Requests auf Dogecoins GitHub zu nehmen. Gerade jetzt, wir sehen die Dogecoin Core 1.14.3, die neueste Version des Protokolls.

Neue und verbesserte DOGE

Laut dem Dev-Team, dieses update ist „minor“, aber fügt wichtige performance-Optimierungen. Es kann auf eine bestehende 1.14-Installation installiert werden, ohne dass ein erneuter Download, eine erneute Indizierung oder eine Deinstallation erforderlich ist, wie es im Reddit-Post heißt.

Die beiden größten Verbesserungen des Protokolls konzentrieren sich auf die Synchronisationsgeschwindigkeit und die Reduzierung der „default mempool expiry time“.

Durch den Wegfall der aufwendigen Integritätsprüfungen, die jedes Mal durchgeführt werden, wenn ein Block an einen anderen Knoten gesendet wird, ist die Zeit, die für die Aktualisierung von Blöcken benötigt wird, geringer. Allerdings werden bei Rescans und bei jedem Empfang eines Blocks weiterhin Prüfungen durchgeführt.

Das Minor-Upgrade hat es auch geschafft, die Zeit, die für das Caching von Transaktionen benötigt wird, von 336 Stunden auf 24 Stunden zu reduzieren. Darüber hinaus bringt es weitere Verbesserungen wie eine Erhöhung des „Block Download Timeouts“ und vieles mehr.
Quelle: Dogecoin Github

Elon und Devs dominieren das Asset

Es begann als ein Scherz, aber Dogecoin kann eine neue Wendung in Richtung einer helleren Zukunft genommen haben, dank Elon Musk’s Tweets. Sein letzter Tweet am 4. Februar, ein gefälschtes Bild des Inu Shiba-Maskottchens, das eine Dogecoin-Flagge auf dem Mond hält, hatte den Preis danach in die Höhe schnellen lassen.

Darüber hinaus hatte Musk auch erklärt, dass er „einige Doge“ für seinen Sohn gekauft hat, „damit er ein Kleinkind hodler sein kann.“

Seit Jahresbeginn war der Preis von DOGE von mickrigen $0,0047 auf $0,0501 gestiegen und erreichte seinen Höhepunkt bei $0,0849, eine 18-fache Steigerung. Offenbar hat dies die Aufmerksamkeit der Entwickler erregt.

„Die Leute sagen, es ist ein Witz-Münze, aber wir sind sehr vorsichtig, um die Pflege des Codes. Als sie abhob, gab es einen erneuten Anstieg der Aufmerksamkeit und wir wollen die Währung in Betrieb halten.“
Ross Nicoll

In Anbetracht der Aufmerksamkeit, die der Meme-Münze zuteil wird, gepaart mit der erneuten Entschlossenheit seiner Entwickler, könnte Dogecoin tatsächlich einen Platz in der Zukunft als legitime globale Währung haben. Aber einer seiner größten Nachteile bleibt: mehr als die Hälfte aller Münzen werden von den Top 20 Adressen gehalten.

Room To Grow : L’intérêt des détaillants pour le bitcoin atteint un niveau annuel élevé, mais reste bien en deçà des niveaux de 2017

En comparant les graphiques des tendances de Bitcoin lors du précédent marché haussier en 2017 et celui d’aujourd’hui, on constate quelques différences marquées.

Il y a trois ans, les prix des bitcoins venaient de passer d’une forte hausse à un sommet historique de 20 000 dollars. Le pic des altcoins n’avait pas encore été atteint, mais il devait l’être au cours de la première semaine de janvier.

En trois ans, les prix des bitcoins viennent de passer d’un pic historique de 28 400 $ le dimanche 27 décembre, selon Tradingview.com.

Ceux qui ont tenu bon et ont lutté contre le brutal marché baissier de deux ans auront bien fait. Mais beaucoup de ceux qui ont fait du FOMO des cryptocurrences en 2017, et qui se sont peut-être brûlés au cours de cette vente brutale et rapide au début de 2018, semblent désintéressés cette fois-ci.

Pas de hausse des ventes de bitcoin
Selon Skew analytics, qui s’appuie sur les données de Google Trends, il n’y a pas eu de pic d’intérêt de la part des marchés de détail pendant ce rallye Bitcoin.

Les OCI ont été un moteur important de la fièvre de la cryptologie en 2017, alors que de nouveaux projets et des chaînes de blocage apparaissaient presque quotidiennement. Une réglementation lourde a annulé la plupart d’entre eux l’année suivante et des altcoins se sont écrasés, dont beaucoup ne se sont jamais remis.

Intérêts à long terme – „acheter des bitcoins“. Source : Tendances Google

Cet aspect a été différent en 2020 et la plupart des cryptocurrences, à part les stalwarts et celles liées au DeFi, ont été lentes à se rétablir. Les bitcoins ont dominé les marchés et l’afflux de capitaux n’est pas venu des commerçants de détail, mais des institutions.

L’analyste Josh Rager ne pense pas que les détaillants Crypto Code s’intéresseront beaucoup à la question tant que les prix ne seront pas beaucoup plus élevés que les niveaux actuels ;

„Personnellement, je ne pense pas que le commerce de détail s’intéressera à Bitcoin avant le prochain grand prix psychologique de 50 000 dollars. À part un ami qui a demandé près de 20 000 dollars, je ne connais aucun autre vendeur qui parle de Bitcoin. Nous sommes encore loin du sommet“.

Il y a aussi l’idée que de nombreux commerçants de détail pourraient être à court d’argent cette fois-ci en raison des retombées économiques de la pandémie de Covid-19.

Le graphique suivant, publié par Skew, montre le Grayscale Bitcoin Trust comme exemple de domination institutionnelle. Depuis la même période l’année dernière, le fonds de catégorie institutionnelle a fait un bond d’environ 450 % en termes d’actifs sous gestion, qui s’élèvent actuellement à 16,3 milliards de dollars selon son dernier tweet.

Les institutions qui achètent Ethereum
Le bitcoin n’est pas le seul fruit, et des gains plus importants peuvent être possibles avec d’autres actifs numériques dominants tels qu’Ethereum. Le chercheur Ryan Watkins prédit qu’il y aura un intérêt institutionnel majeur pour Ethereum en 2021.

Prédiction de 2021 :

En 2021, nous commençons à voir des institutions acheter des $ETH

Une fois que vous avez accepté que Bitcoin peut avoir de la valeur, cela vous ouvre l’esprit à la possibilité que d’autres crypto-biens puissent également avoir de la valeur.

Il est beaucoup plus facile de passer de $BTC à $ETH à partir de là.

– Ryan Watkins (@RyanWatkins_) 27 décembre 2020

Bitcoin est la réserve de valeur et la protection contre les politiques économiques destructrices et l’impression de monnaie, tandis qu’Ethereum est une couche de base entière pour un nouveau paysage financier dans DeFi et maintenant les opportunités de mise en jeu. Les deux sociétés sont en train de créer une forte dynamique et les grands garçons y prêtent attention.

¿Pueden coexistir el oro y Bitcoin? Goldman Sachs dice que sí

Los inversores globales reducen la exposición al oro a favor de Bitcoin, pero ¿tiene la moneda digital alguna posibilidad de canibalizar el oro?

El aumento parabólico de Bitcoin (BTC) en 2020 no dañará los principales activos tradicionales como el oro, según Goldman Sachs.

Uno de los mayores bancos de inversión del mundo, Goldman Sachs, según se informa, envió una nota a los inversores, asegurando a sus clientes que Bitcoin Trader no supone una amenaza existencial para el oro, según informa Bloomberg el 18 de diciembre. „No vemos pruebas de que el rally de Bitcoin esté canibalizando el mercado alcista del oro y creemos que ambos pueden coexistir“, escribió la compañía.

Goldman Sachs aún admitió que el actual rally de Bitcoin podría robar algo de demanda de los inversores en oro, declarando:

„El reciente bajo rendimiento del oro frente a los tipos reales y el dólar ha hecho que algunos inversores se preocupen de que Bitcoin esté sustituyendo al oro como la cobertura de la inflación de su elección. […] Aunque se está produciendo una cierta sustitución, no vemos la creciente popularidad de Bitcoin como una amenaza existencial al estatus del oro como moneda de último recurso“.
En medio de la ruptura de los nuevos máximos históricos de Bitcoin en diciembre, los inversores globales se están moviendo cada vez más hacia Bitcoin. Christopher Wood, jefe global de estrategia de valores del banco de inversión independiente Jeffries Financial, ha recortado su exposición al oro para comprar más Bitcoin.

Según un informe del 18 de diciembre de la agencia de noticias india Business Standard, el renombrado analista de mercado está recortando su inversión en oro por primera vez en varios años. Wood escribió en una nota a los inversores que sus asignaciones BTC representan el 5% de su cartera:

„El peso del 50% en lingotes de oro físico en la cartera se reducirá por primera vez en varios años en cinco puntos porcentuales con el dinero invertido en Bitcoin. Si hay una gran reducción en Bitcoin desde el nivel actual, después de la histórica ruptura por encima del nivel de 20.000 dólares, la intención será añadir a esta posición“.

Según el informe, Wood planea aumentar aún más la exposición a la criptografía en caso de correcciones. Aún así, el analista tomó una postura similar a la de Goldman Sachs al mantenerse alcista también con el oro. „Esto no significa que GREED & fear vaya a renunciar al oro. Y el metal amarillo debería volver a subir si la Reserva Federal se mantiene firme frente a la dramática recuperación cíclica que se avecina al otro lado de la pandemia, en línea con el caso base de GREED & fear“, dijo Wood.

El 17 de diciembre, Bitcoin registró otro récord histórico, superando los 23.000 dólares. En el momento de la publicación, Bitcoin está cotizando a 23.133 dólares, según el índice de precios de la BTC de Cointelegraph. En contraste, los precios del oro cayeron el jueves, con la caída del 0,3% tanto de las reservas al contado como de los futuros. El oro perdió alrededor de un 10% desde su máximo histórico en agosto de 2.076 dólares.

Elrond (EGLD) listed on eToroX

After Global Payments App announced, Elrond (EGLD) listed on eToroX

Elrond, the blockchain designed to bring a 1,000-fold improvement in execution speed and throughput over existing decentralized networks, announced that its eGold token will join the list of cryptocurrencies available in the eToro ecosystem, through listing on eToroX.

eToroX is eToro’s professional crypto exchange. Designed and manufactured for the corporate and institutional crypto community, the eToroX exchange is a highly effective, reliable and secure crypto trading solution.

eToro is the fast-growing $2.5 billion global unicorn that offers digital asset management services for over 15 million users, trading in equity, commodity, forex and cryptocurrency markets.

Fuelled by the recent surge of interest from institutional and retail investors in Bitcoin, which has reached new price records since its last all-time high in 2017, the fast-growing crypto markets are expected to easily by One Bitcoin a Day surpass the $1 trillion global capitalisation and continue to develop following a rapid adoption trajectory.

This prompted eToro to capitalise on the emerging markets opportunity and expand its cryptocurrency portfolio after a 12-month hiatus.

Elrond listed on eToro

Elrond is a public blockchain that provided the first truly scalable sharding architecture solution, which is capable of delivering more than 15,000 transactions per second and can scale even more, having reached 263,000 transactions per second in public testing.

Compared to Bitcoin’s 7 transactions per second and Ethereum’s 14 transactions per second, the top two cryptocurrencies right now, Elrond is similar to what broadband internet was in the early days of slow internet connections.

Recently, Elrond also announced the launch of its digital wallet and global payments app called Maiar, scheduled for 31 January.

Through Maiar, Elrond is positioning itself for an accelerated growth phase, aiming to achieve widespread, mainstream adoption as, in addition to crypto, the app aims to gradually provide the same functionality as PayPal, Venmo and Google Pay, but without collecting personal information and at much lower fixed costs.

Beniamin Mincu, CEO and founder of Elrond Network said:

„In its 10 years of existence, Bitcoin has proven that cryptocurrencies are safe and can serve an important purpose in the internet economy. Elrond opens a new frontier that offers internet-scale blockchain performance and an intuitive application called Maiar, through which we aim to bring the next billion people into the blockchain space.“

Elrond’s eGold cryptocurrency will make its debut in the eToro ecosystem on Wednesday, December 23, when it will be available on the eToroX crypto exchange.

About Elrond

Elrond is the internet-scale blockchain, designed from the ground up to achieve a cumulative 1,000-fold improvement in productivity and execution speed. To achieve this, Elrond introduces two key innovations: a new Adaptive State Sharding mechanism and a Secure Proof of Stake (PoS) algorithm, which enables linear scalability with a fast, efficient and secure consensus mechanism.

In this way, Elrond can process up to 15,000 transactions per second (TPS), with a latency of 6 seconds and negligible costs, striving to become the backbone of a permissionless, borderless and globally accessible internet economy.

Bitcoin jager JP Morgan til Verdensbanken

20. november 2020 økte markedsverdien til Bitcoin over markedsverdien til JP Morgan Chase, verdens største offentlige bank. Selv om den falt tilbake til nummer to 21. november, har BTCs stille oppgang betatt finansverdenen.

JP Morgan mot Bitcoin

JP Morgan Chase-sjef Jamie Dimon har hatt et komplisert forhold til Bitcoin. Siden 2017, da Dimon hevdet at Bitcoin var svindel, har mye endret seg hos JP Morgan.

Mer nylig lanserte JP Morgan sin egen kryptovaluta og investerte i ConsenSys. Selv om Dimon kunngjorde 18. november 2020 at Bitcoin fremdeles er „ikke min kopp te“, parerte Bitcoin med sin enorme økning til nesten alle tiders høyder. Bitcoin, som i seg selv flørter ikke bare med høye tider, men også med høyest månedlige stengninger, gikk kort over JP Morgan ved markedsverdi.

JP Morgan er Amerikas største bank, konkurrert med Industrial and Commercial Bank of China i størrelse. JPMorgan er med en markedsverdi på rundt 350 milliarder dollar nummer 17 på Fortune 500-listen over de største amerikanske selskapene, like foran General Motors.

Så da markedsverdien av Bitcoin overgikk JP Morgan til rundt 351 milliarder dollar i helgen, snudde det noen hoder. Bitcoin ser ut til å få enestående interesse fra store Wall Street-spillere og banker.

Crypto er FUNdamnetal

Samtidig har den nåværende crypto bull-run uten tvil mer grunnleggende bak seg enn den i 2017. Bransjen er mer solid, sikkerheten mer bevist, selskapene mer gjennomsiktige og støttespillere bedre kjent.

Det er noen få muligheter som gir næring til dette nåværende bull run. En teori er den økende forståelsen av Bitcoin som erstatning for gull. Med potensial for enorm inflasjon etter stimulans søker amerikanske selskaper eiendeler som vil holde seg mot stigende priser.

En annen mulighet er fremtiden for Bitcoin i lovens øyne. I USA har avtroppende SEC-styreleder Jay Clayton presisert at Bitcoin er en butikk med verdi og ikke en sikkerhet, en status som kan gjøre det mer attraktivt for skattebevisste selskaper.

Selv om dette ikke gjør Bitcoin til en offisiell “bank”, er kryptovalutaen fortsatt et finansielt instrument med mer verdi parkert i seg enn nesten alt bortsett fra gull.

Med DeFi som gjør en ikke-banket verden til en reell mulighet, fortsetter kryptokurver å holde sitt mot tradisjonelle finansielle systemer.

Enveloppement du marché: les volumes Spot Bitcoin sont faibles tandis que les options et le DeFi se renforcent

Le volume spot de Bitcoin a peut-être été faible cette semaine, mais la véritable action en crypto a été dans le marché des options et la finance décentralisée.

Le Bitcoin (BTC) s’échangeait autour de 9274 $ à 20h00 UTC (16h00 HE), en baisse de 1% au cours des 24 heures précédentes

À 00h00 UTC vendredi (20h00 jeudi HE), le bitcoin changeait de mains autour de 9368 $ sur des échanges au comptant tels que Coinbase. Il a progressé dans une fourchette étroite entre 9 280 $ et 9 428 $ au cours des 19 heures précédentes. Son prix est désormais inférieur à ses moyennes mobiles de 10 et 50 jours – un signal baissier pour les techniciens du marché qui étudient les graphiques.

„Depuis la moitié de la mi-mai, le bitcoin est allé nulle part, essentiellement coincé dans une fourchette de 8 500 $ à 10 200 $“, a déclaré David Lifchitz, directeur des investissements de la société de commerce quantitatif ExoAlpha.

Le trading a plongé sur des bourses au comptant comme Coinbase, avec son volume quotidien moyen sur trois mois à 171 millions de dollars. Au cours de la semaine dernière, sa moyenne sur sept jours a été de 82 millions de dollars, soit plus de 50% de moins.

La semaine prochaine, le 26 juin, environ 1 milliard de dollars d’options Bitcoin expireront, et les traders s’attendent à des mouvements de prix qui pourraient être violents en conséquence. „L’action sur les prix est comme un ressort“, a déclaré Lifchitz. „Plus il reste coincé dans une plage étroite, plus toute rupture à la hausse ou à la baisse sera violente, tout comme un ressort se dilate plus violemment, plus il est comprimé.“

La majorité des options de bitcoin expirant sont des paris haussiers sur la hausse des prix, a écrit vendredi la société de négociation quantitative basée à Singapour QCP Capital dans une note aux investisseurs. „L’intérêt ouvert fin juin est concentré dans les appels avec des grèves autour de 10 000 $ – 15 000 $, et probablement en fonction de l’intérêt institutionnel car une bonne partie des appels ont été exécutés sur CME.“

Cela peut suggérer que l’argent intelligent parie sur un meilleur prix du bitcoin. CME est un lieu utilisé par les traders de matières premières pour différentes stratégies de futures et d’options. Les options croissantes de bitcoin ouvrent un intérêt là-bas, y compris un record de 372 millions de dollars en intérêt ouvert le 10 juin, montre un intérêt accru pour la cryptographie par des investisseurs avertis.

„Nous avons maintenant eu une longue période de consolidation latérale depuis le début du mois de mai, dont une forte hausse ou une baisse va se produire“, a déclaré Rupert Douglas, responsable des ventes institutionnelles pour le courtier londonien Koine. „Tant que le marché peut contenir plus de 9 000 $, je suis toujours favorable à la hausse, qui pourrait voir les tests de bitcoin au-dessus de 12 000 $.“

Jeton composé créant des opportunités pour certains commerçants

L’excitation autour de COMP, le jeton de gouvernance du réseau de prêts composés basé sur Ethereum, a certainement donné à certains commerçants de nouvelles idées sur la façon de profiter de l’intérêt croissant pour la finance décentralisée, ou DeFi. Ether (ETH), la deuxième plus grande crypto-monnaie par capitalisation boursière alimentant le réseau Ethereum, s’échangeait autour de 228 $ et baissait de 1% en 24 heures à 20h00 UTC (16h00 HE).

Une entreprise quantitative a vu des traders utiliser l’arbitrage stablecoin basé sur Ethereum dans le cadre d’une stratégie visant à réaliser des gains sur la croissance de COMP. „Nous avons vu des commerçants utiliser l’USDC pour emprunter l’USD et d’autres pièces stables sur le composé pour gagner du COMP, puis utiliser la courbe pour échanger l’USD contre l’USDC et répéter le processus“, a déclaré Peter Chen, un commerçant de OneBit Quant basé à Hong Kong.

Curve est un échange décentralisé, ou DEX, qui a été lancé plus tôt cette année. De nombreux traders bien capitalisés disent que les DEX sont lents et ont une faible liquidité, ce qui rend difficile l’exécution de transactions importantes. Cependant, la croissance de la courbe stable stable et d’autres DEX en tant qu’alternative aux échanges centralisés au comptant et dérivés peut permettre à de nombreux traders, à long terme, de développer de nouvelles stratégies passionnantes basées sur DeFi.

SEC to hold virtual conferences for Fintech industry players

 

FinHub, a fintech arm of the U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) will now hold digital meetings for industry players amidst the restrictions by COVID-19.

„To facilitate ongoing communications, FinHub will organize a series of virtual Cryptosoft meetings thematically in the coming months,“ the SEC said in a June 11 statement, adding:

„During each series, FinHub staff will meet virtually any innovators, entrepreneurs or companies who wish to discuss issues related to the theme of that series.

A ransomware group is targeting Victoria Beckham’s personal data

FinHub began as a way to lead to innovation
FinHub began in late 2018 as a bridge between the expanding technologies and the guidelines that govern them, the office set out to add transparency and contact between public entities and the government agency, as these new financial technologies are sometimes located in legal gray areas.

By providing a platform for individuals and groups to express questions, comments or concerns, FinHub worked largely through „onsite“ meetings last year in various regions, according to the statement, concerns about COVID-19 and the resulting restrictions, however, have encouraged a different form of contact in the future.

U.S. Congress Assesses Digital Dollars for Stimulus Payments for Stalled COVID-19
Digital conferencing offers a means from here on
FinHub meetings will cover a wide range of topics in the coming months, „the first topic being regulatory technology (RegTech),“ the statement said, adding:

„Financial services firms are increasingly turning to technological innovation to strengthen and add efficiencies to their compliance programs.

Cointelegraph contacted FinHub for additional details, but has not received a response at the time of this publication, this article will be updated accordingly as a response arrives.

Wie Tether On Ethereum schnell zur Kryptowährung der Wahl wird

Während alle Augen auf Bitcoin gerichtet sind, während die Cryptocurrency-Community den nächsten Aufwärtstrend des Assets beobachtet und darauf wartet, ist ein anderes Crypto-Asset parabolisch geworden – aber nicht im Preis.

Die Marktkapitalisierung und das Gesamtangebot an Tether sind stärker gestiegen als der Bitcoin-Preis

Bitcoin ist auch die Anzahl der Tether-Transaktionen in der Ethereum-Blockchain, die möglicherweise hier zeigen, dass die Stablecoin sehr schnell zur Kryptowährung der Wahl wird.

Tether-Transaktionen auf Ethereum übertreffen Bitcoin zum ersten Mal
Tether ist das, was die Kryptowährungsbranche als Stablecoin bezeichnet. Sein Wert ist sowohl direkt an den Dollar gebunden als auch 1: 1 durch einen entsprechenden Betrag an Fiat-Währung und anderen Vermögenswerten gedeckt.

Dies hält den Preis der Kryptowährung relativ stabil, was sie zu einem idealen sicheren Hafen für Kryptowährungshändler macht, in dem sie während eines Bitcoin-Abschwungs Kapital parken können.

Dieser Anwendungsfall hat Tether an erster Stelle auf die Karte gesetzt, ist aber seitdem zu einem Kraftpaket einer Kryptowährung herangewachsen – möglicherweise das am häufigsten verwendete Asset im Weltraum.

Daten zufolge ist die Marktkapitalisierung von Tether auf fast 10 Mio. USD gestiegen. Das fortgesetzte Drucken von immer mehr stabilen Münzen hat dazu geführt, dass der Vermögenswert nach Marktkapitalisierung von Platz drei in den Top Ten des Kryptomarkts „flippt“.

Ebenfalls steigend ist die Anzahl der Tether-Transaktionen, die in der Etheruem-Blockchain stattfinden.

Daten zeigen, dass die Gesamtzahl der Transaktionen, die von Tether über die Ethereum-Blockchain gesendet wurden, Bitcoin zum ersten Mal übertroffen hat.

Tägliche Tether-Transaktionen erreichten mit 282.000 Transaktionen einen Höchststand, während Bitcoin mit nur 254.000 Transaktionen zurückfiel.

Tether überspringt Bitcoin nicht nur bei alltäglichen Transaktionen, sondern dominiert auch das Ethereum-Netzwerk.

Die Gesamtzahl der Tether-basierten Transaktionen ist jetzt zehnmal höher als bei jedem anderen ERC-20-Token. ERC-20 ist ein vereinbarter Ethereum-Standard, mit dem während des ICO-Booms Tausende neuer Token auf den Markt gebracht wurden.

wie sicher ist Bitcoin Code

USDT-Druck kann die Rallye der Kryptowährung nicht fördern. Findet die Stablecoin einen neuen Anwendungsfall?

Mit jedem neuen Anstieg des neuen Tether-Drucks wird der Kryptowährungsmarkt für Bitcoin zunehmend optimistisch. In der Vergangenheit hat das Tether-Drucken zum Pumpen der Kryptowährung geführt. Dieses Mal pumpt Tether weiterhin neue stabile Bitcoin-Vermögenswerte aus, aber Bitcoin kämpft weiterhin mit dem Widerstand bei 10.000 USD.

In der Zwischenzeit war die Marktkapitalisierung von Tether nie größer und der Vermögenswert wurde nie weiter verbreitet. Die Marktkapitalisierung von Tether hat sich seit dem historischen Preisverfall am Schwarzen Donnerstag in Bitcoin und anderen Kryptowährungen fast verdoppelt.

Anstatt sich darauf zu verlassen, bei extremer Volatilität des Kryptomarkts als sicherer Hafen zu fungieren, hat sich die Stablecoin als das Krypto-Asset herausgestellt, das am wahrscheinlichsten von Austausch zu Austausch oder von Brieftasche zu Brieftasche gesendet wird.

Facebooks Calibra Rebrands zu Novi, Details Wallet Tie-Up mit WhatsApp

Bei der Einführung des Libra-Zahlungs-Ökosystems von Facebook hat eine wichtige Tochtergesellschaft einen neuen Namen und ein neues Erscheinungsbild erhalten.

Laut einer Ankündigung am Dienstag wurde der Brieftaschenanbieter Calibra von Libra jetzt in Novi umbenannt – ein Portmanteau der lateinischen Wurzelwörter „novus“ bedeutet neu und „via“ bedeutet weg.

Das erste Brieftaschenprodukt des Unternehmens soll die verschiedenen digitalen Währungen von Libra halten, sobald die von Facebook geleitete Initiative online geht

Novi kommt auch mit einer Design-Überarbeitung, die „die fließende Bewegung digitaler Währungen“ darstellen soll, aber ein Element des Bitcoin Code in seinem Logo beibehält.

„Während wir unseren Namen von Calibra geändert haben“, sagte Novi in ​​einer Erklärung, „haben wir unser langfristiges Engagement, Menschen auf der ganzen Welt beim Zugang zu erschwinglichen Finanzdienstleistungen zu helfen, nicht geändert.“ Nur für den Fall, dass Sie sich darüber Sorgen machen.

Novi gab auch einen kleinen Einblick in die Funktionsweise des Produkts. Die digitale Geldbörse wird als eigenständige App betrieben und bietet Interoperabilität mit den Social-Messaging-Apps Messenger und WhatsApp von Facebook.

Mit dem Ziel, das Senden von Geldern an Freunde oder Familienmitglieder so einfach wie das Senden einer Nachricht zu gestalten, werden Transaktionen mit Novi laut Ankündigung sofort eingehen und keine „versteckten Gebühren“ enthalten. Novi hat keine detaillierten Angaben zu den Standardtransaktionsgebühren gemacht.

Alle Novi-Kunden müssen mit einem von der Regierung ausgestellten Ausweis überprüft werden, während der „Betrugsschutz“ eingeführt wird. Die Brieftasche wird zunächst in einer begrenzten Anzahl von Ländern eingeführt.

wie sicher ist Bitcoin Code

Das Erscheinungsdatum ist noch unklar, aber das Projekt hofft, „eine frühe Version von Novi einzuführen, wenn das Libra-Netzwerk verfügbar ist“

Das Portemonnaie und die zukünftigen Finanzdienstleistungen für das Projekt werden nun von einer neuen Einheit, Novi Financial, betrieben – einer Facebook-Tochtergesellschaft, die unabhängig vom Social-Media-Riesen in ihrem Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien, operieren wird.

Das Libra-Projekt hat eine Reihe von Rückschlägen erlitten, als Regulierungsbehörden und Regierungen Alarmglocken über die wahrgenommenen Risiken des Projekts in Bezug auf Finanzverbrechen auslösten, einige nannten es sogar eine Bedrohung für die Währungssouveränität. Im Jahr 2019 sagte Mark Zuckerberg, CEO von Facebook, dass sein Unternehmen, das die Libra Association leitet, kündigen würde, wenn das Projekt vorzeitig veröffentlicht würde.

Angesichts aller Rückschläge wurde Mitte April das ursprüngliche Modell der Libra Association für ihre digitale Währung – eine stabile Münze, die an einen Korb mit Fiat-Währungen und Staatsanleihen gebunden ist – umstrukturiert. Das Projekt wird nun eine Reihe von stabilen Münzen ausgeben, die auf einzelnen nationalen Währungen in verschiedenen Märkten basieren.

Die Waage hat noch Pläne für eine stabile Münze mit mehreren Währungen, aber sie wird durch die neuen stabilen Münzen und nicht direkt durch Fiat-Währungen unterstützt.

Es gab auch andere Probleme. Im Juni 2019 wurde berichtet, dass große Firmen wie Uber, PayPal, Visa, Stripe, MercadoLibre, Bookings.com und Mastercard das neue Krypto-Projekt von Facebook unterstützen.

Crypto-Mining-Malware kann Supercomputer befallen haben

Der Trend zum Cryptocurrency Mining von Malware hält an

Mehrere Supercomputer in europäischen Ländern wurden nach Berichten, dass sie mit Cryptocurrency-Mining-Malware infiziert sind, abgeschaltet. Bislang waren Geräte in Ländern wie Großbritannien, der Schweiz und Deutschland betroffen und wurden zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts abgeschaltet.

wie sicher ist Bitcoin Code

Mining-Malware legt Supercomputer lahm

Es gibt jetzt eine laufende Untersuchung darüber, woher die Malware stammt und welche Parteien laut Bitcoin Coded möglicherweise für das Hochladen auf die Computer verantwortlich sind. Die Malware wurde zuerst von der Universität Edinburgh in Schottland entdeckt. Die Institution gab einen Bericht heraus, in dem es hieß, dass die schädliche Software angeblich auf den Supercomputer ARCHER der Schule heruntergeladen worden sei und dass alle Passwörter während einer internen Untersuchung zurückgesetzt worden seien.

Eine Organisation in Deutschland namens bwHPC – die computerübergreifende Forschungsprojekte koordiniert – sagt, dass sie ähnliche Schadsoftware auch auf mehreren ihrer Supergeräte und Netzwerke enthüllt habe.

So beängstigend es auch klingt, wenn man die Worte „Supercomputer“ und „Nationen“ wegnimmt, handelt es sich hier jedoch schlicht und einfach um einen Fall von Krypto-Jacking. Der Prozess tritt auf, wenn ein Hacker (oder Hacker) ohne dessen Wissen oder Erlaubnis Zugriff auf das digitale Gerät oder den Computer einer Person erhält. Von dort aus beginnen sie, Krypto-Währungen gewinnbringend abzubauen.

Typischerweise ist die Kryptowährung, die sozusagen das Objekt der Zuneigung des Hackers ist, der Monero, der unter Schwarzhutträgern wegen seiner quasi-anonymen Eigenschaften oft beliebt ist. Die Person ist dann in der Lage, mit ihrer kleinen Operation Geld zu verdienen, während der ursprüngliche Besitzer des Geräts nichts verdient, es sei denn, man zählt die großen und teuren Energierechnungen mit, die sie wahrscheinlich jeden Monat in ihren Briefkästen erhält.

In jedem Fall sind Supercomputer dafür bekannt, dass sie große Datenmengen in ihren Systemen umfassen, von denen ein Großteil privat oder in irgendeiner Weise vertraulich ist. Abgesehen von den oben genannten Ländern gibt es auch ein weitverbreitetes Gerücht, dass ein Supercomputer in Barcelona, Spanien, gehackt und mit der gleichen Malware infiziert wurde, wobei sich dieses Gerücht noch nicht bestätigt hat.

In seiner jetzigen Form hat der Computer in Spanien lediglich ein „Sicherheitsproblem“ gemeldet und wurde anschließend heruntergefahren, obwohl zum Zeitpunkt der Pressekonferenz nur wenige Details bekannt wurden.

Keiner der entsprechenden Eigentümer oder Betreiber der betroffenen Supercomputer hat detaillierte Berichte über ihre Erkenntnisse veröffentlicht. Es gibt jedoch Spuren von Ähnlichkeiten in der Malware, die auf der Grundlage von Softwareproben entdeckt wurden, die von jedem der betroffenen Geräte gesammelt wurden.

Zu viele Ähnlichkeiten

Das Computer Security Incident Response Team (CSIRT) stellt fest, dass jede der Proben eine ähnliche Kodierung und ähnliche Berechtigungsnachweise enthält, was darauf hindeutet, dass möglicherweise dieselben Hacker an jedem Gerät beteiligt sind.

Bislang scheinen viele der freigegebenen Berechtigungsnachweise Professoren oder anderen Mitarbeitern zu gehören, die direkten Zugang zu den Supercomputern haben. Diese Berechtigungsnachweise stammen von mehreren verschiedenen Universitäten, unter anderem in China, Polen und Kanada.